Kostenloser Versand EU & CH ab 88 €
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline +49 (0) 9174-977448

Hängematten – der ultimative Komfort in Ihrer Ruheoase

Ursprung der Hängematte 

 
Die Hängematte erfreut sich einer wachsenden Anhängerschaft. Der Ursprung der Hängematte befindet sich in Südamerika. Aufzeichnungen zufolge wurde bereits vor ca. 1.000 Jahren in Fischernetzen übernachtet. Nach und nach entwickelte sich das bequeme Netz weiter und wurde zur weltbekannten Hängematte. Aufgrund der hohen Hitze konnten man nun wunderbar bequem im Freien übernachten und hatte zudem keine Probleme mehr mit giftigen Gefahren, die sich auf dem Boden tummelten. Auch hygienisch war
diese Erfindung natürlich weitaus besser, als auf dem Boden zu schlafen. Christopher Kolumbus brachte die Hängematte infolge seiner Erkundungen nach Europa. Diese Neuerung wurde von Seeleuten auf Schiffen sehr begrüßt. Die Schwankungen des Seegangs glich
die Hängematte aktiv aus und bescherte den Matrosen einen ruhigeren Schlaf. Zudem ließ sich die Hängematte einfach zusammenlegen und war daher sehr platzsparend.
 
 

Auf der Suche nach der richtigen Hängevariante - auf was muss ich achten? 

 
Im ersten Schritt sollten Sie sich entscheiden, ob eine Doppelhängematte, eine Einzelhängematte oder ein Hängesessel für Sie in Frage kommt. Natürlich hat jede Variante seine eigenen Vorteile. Eine Doppelhängematte bietet genug Platz für zwei oder eben auch mal alleine. 
Meist ist die Anschaffung einer Doppelhängematte preislich günstiger, als zwei einzelne Hängematten.
Sollten Sie sich für eine Doppelhängematte entschieden haben, sollten Sie bedenken: Je größer die Liegefläche, desto entspannter das Liegen. Hängematten passen sich exakt an den Körper und an die Wirbelsäule an. Wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, positionieren Sie sich diagonal auf der Matte. So entlasten Sie die angespannten und verhärteten Muskeln.
 
Entscheiden Sie sich für den Hängesessel haben Sie ebenfalls den Vorteil, dass Ihr Rücken entlastet wird und sich entspannt. Die Wirbelsäule kommt automatisch in eine entlastende bequeme Sitzposition. Hängesessel können im Garten, auf der Terrasse oder in der Wohnung genutzt werden. 
 
Achten Sie in jedem Fall auf die Belastbarkeit des Materials und die empfohlene Nutzlast. Nur so können Sie sicher sein, dass das Material lange Zeit standhält. Unser Tipp ist ebenfalls immer: Achten Sie auf ein qualitativ hochwertiges und waschbares Material. Bei der Nutzung im Außenbereich ist es daher von Vorteil, durch die Belastung der Sonneneinstrahlung und möglicher Regenschauer, auf Qualitätsware Wert zu legen. Sie wird Ihnen auf lange Zeit Zufriedenheit garantieren und Sie haben länger etwas von Ihrer Errungenschaft.
 
 

Die richtige Wahl des Gartenplatzes 

 
Der Traum eines jeden Besitzers einer Hängematte ist die Positionierung an einem luftigen Ort im Garten. Um diesen Wunsch wahr werden zu lassen, sollte ein halbschattiger Platz gesucht werden, der natürlich die geeigneten Befestigungsmöglichkeiten bietet.
 
Als ein besonders ruhevoller Ort eignet sich eine Asien – Ecke. Asiatische Buddha Statuen fungieren als wahre Energiebomben. In ihrer Umgebung können die persönlichen Kraftreserven wunderbar aufgefüllt werden. Der Platz wird von positiver Energie schier überschwemmt und gibt diese natürlich an Mensch und Tier weiter. Wenn Sie hier die Möglichkeit haben eine Hängematte zu platzieren, haben Sie Ihren Platz gefunden.
 
 

Sinnvolle Möglichkeiten in der Wohnung 

 
Auch die eigenen vier Wände bieten zahlreiche Möglichkeiten eine Hängematte oder einen Hängesessel anzubringen. Für Leseratten die Empfehlung: Suchen Sie einen hellen Bereich und überprüfen Sie die Lichtverhältnisse, auch für die Abendstunden. Hier werden Sie viele Stunden mit einem guten Buch verbringen können. 
 
Doch auch für Kinder bieten z.B. Hängematten viele Vorteile. Sie dienen als Ruheoase, wenn die Umgangsregeln klar kommuniziert wurden. Ein spannender Ort, an dem die von Körper und Geist dringend benötigten Ruhepausen spielend eingehalten werden können.
 
Auch im Säuglingsalter ist eine Babyhängematte ein absolutes Highlight. Das schwingende Nestchen ist nicht nur ein absoluter Hingucker, es ist auch eine wunderbare Möglichkeit einem Säugling Sicherheit und Beruhigung zu schenken. Anders wie bei einem Babybett haben Sie hier den Vorteil, die Babyhängematte an jedem Ort in Ihrer Nähe aufstellen zu können. Dies schafft Flexibilität und Mobilität. Die dadurch entstehende Nähe und Geborgenheit kann große Auswirkungen auf die Psyche Ihres Kindes haben und eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung begünstigen. Geräusche aller Art manifestieren sich im Gehirn und werden nach und nach als Normalität abgespeichert.
 
 

Welche Vorteile bringt eine Gestell-Variante? 

 
Die Variante, eine Hängematte oder einen Hängesessel auf einem dafür vorgesehenen Gestell anzubringen, ist weit verbreitet. So haben Sie die Chance Ihre ausgesuchte Hängevariante auch bei fehlender Befestigungsmöglichkeit an jedem Ort in Ihrem Garten aufzustellen. Gerade auf Terrassen und Balkone bietet sich diese Variante natürlich ebenfalls an. Darüber hinaus sind die Gestell-Varianten verschiebbar und können daher auch schnell ihren Platz wechseln. Gerade im Innenbereich stellt diese Flexibilität einen klaren Pluspunkt dar. 
 
 

Fazit 

 
Genießen Sie die ersten Sonnenstrahlen im Frühling, den warmen Sommerwind oder das Rascheln der Blätter im Herbst in Ihrer eigenen Hängematte und nehmen Sie sich die Zeit für innere Einkehr und Reflektion. Lassen Sie die Seele baumeln und entschwinden Sie mit den gleichmäßigen Schwingungen der Hängematte in eine tiefe Meditation, die sich in jedem Fall äußerst positiv auf Ihre Gesundheit auswirkt.
 
Erfahren Sie eine tiefe Befriedigung in Ihren vier Wänden, durch die Erschaffung Ihrer persönlichen Ruhezone. Ein Ort, an dem Sie Ihren Gedanken nachhängen und ihnen freien Lauf lassen können.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.