Kostenloser Versand EU & CH ab 88 €
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline +49 (0) 9174-977448

Koi Fisch - Mythos und Bedeutung

Herkunft der Koi Fische

Koi Fische prägen unser Bild der asiatischen Kultur seit vielen Jahren und sind daraus nicht mehr wegzudenken. Erkundigt man sich über die Herkunft dieser wunderschönen Fische, taucht man gleichzeitig in ein Gebilde von Mythen und Geschichten ein. Seit mehr als 2.000 Jahren tragen Koi Fische ihre spirituelle Bedeutung in Asien mit großer Würde. Wurden sie zudem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zum Statussymbol des Adels und der wohlhabenden Leute. Je größer und prächtiger ein Koi war, desto wohlhabender war sein Eigentümer. Diese Bedeutung schwappte natürlich auch über Landesgrenzen und verbreitete sich deshalb auf der ganzen Welt. Die Kois aus Japan sind aber weiterhin die Begehrtesten und die Teuersten. Doch auch in Singapur, Südafrika, Israel und Europa werden erfolgreich dekorative Kois gezüchtet.
 
 

Legende des Koi Fisches

Einer japanischen Legende nach soll ein einziger Koi, unter einem ganzen Schwarm von tausenden Karpfen, gegen den Strom den Gelben Fluss entlang, Wasserfälle hinauf bis zum Drachentor geschwommen sein. Die Drachengötter waren von soviel Mut und Ausdauer beeindruckt und verwandelten den Koi Fisch in einen Drachen. Seither steht der Koi für folgende Eigenschaften:
 
  • Erfolg
  • Ehrgeiz
  • Glück
  • Reichtum
  • Stärke
  • Ausdauer
  • Fortschritt
  • Mut
  • Zielstrebigkeit
  • Unabhängigkeit
  • Freiheit
 

Wie sehen Koi Fische aus und wie alt können sie werden?

Ursprünglich waren Koi Fische einfarbig und wurden als Speisefische gezüchtet. Die Züchter waren von diesen kraftvollen Fischen, die lange Strecken und sogar Höhenunterschiede überwinden können, beeindruckt.
 
Ein paar Mutationen in Form von farbigen Kois machte es dann möglich, die unterschiedlichsten Farbkombinationen zu züchten und die Begeisterung bei Liebhabern zu entfachen. Mit den glitzernden Schuppen und dem silbrigen Schimmer zeigt diese besondere Fischart nicht nur eine tolle Auswahl an Farben, sondern mittlerweile über 100 Unterformen. Koi Fische können bei guter Haltung und guter Nahrung zwischen 40 – 70 Jahre alt werden. In Asien wurden sogar Koi Fische mit nachweislich weit höherem Alter dokumentiert. In kleinen Becken werden sie allerdings meist nicht älter als 10 Jahre.
 
Kois wachsen unterschiedlich schnell, können aber eine durchschnittliche Länge von ca. 80 cm erreichen. Es gibt natürlich Ausnahmen, die sogar die 100cm knacken. Das Gewicht liegt je nach Art und Größe zwischen 500gramm und 20kg.
 
 

Welche Arten gibt es?

Wir möchten Ihnen einen kleinen Überblick der bekanntesten Koi Arten näherbringen.
 
  • Asagi-Koi: Der Asagi-Koi ist eine der ältesten Zuchtformen, aus dem viele weitere Unterarten der Kois gebildet wurden. „Asagi“ bedeutet übersetzt „hellblau“, was sich auch am Rücken des Kois verdeutlicht. Der Kopf ist hell und ohne Muster. Die Wangen, Brust- und Schwanzflossen, Kiemendeckel und Bauchunterseite verfügen dafür über orange-rote Akzente. Von diesem Asagi-Koi werden laufend weitere Unterarten gezüchtet, die besondere Formen oder Farben aufweisen.
  • Tancho Koi: Im Idealfall ist der Koi Fisch ganz weiß (meistens aber gelblich gefärbt) und sticht mit einem perfekt geformten roten Kopffleck, der die japanische Nationalflagge symbolisiert, heraus. Er ist eigentlich der bekannteste Koi Arten.
  • Bekko Koi: In der Grundfarbe ist diese Art meist Weiß, Rot oder Gelb mit schwarzen Flecken, die allerdings nicht am Kopf sein dürfen
  • Sanke Koi: Der weiße Körper verfügt über rote und schwarze Flecken
  • Goshiki Koi: Diese Koi Art hat eine weiße, rote, gelbe, hell- und dunkelblaue Farbe
  • Kinginrin Koi: Wunderschöne Koi Art, auch der „Goldbarren unter den Kois“ genannt. Seine Grundfarbe ist Orange und er verfügt über Glitzerschuppen
  • Shusui Koi: Dieser Koi ist wie die Schwester des ursprünglichen Asagi-Koi. Shusui bedeutet herbstgrün und spiegelt sich daher farblich im Rücken des Kois wieder. Auch von dieser Art gibt es verschiedene Varianten. So tauchen immer wieder scharlachrote Hi Shusui, gelbe Ki Shusui, perlmuttfarbene Perl Shusui, bunte Hana Shusui ( Blumen-Shusui) und Showa Shusui in weiß-rot-schwarz oder schwarz-rot-weiß auf
  • Hikari-Utsurimono Koi: Je nach Umwelteinfluss und Veranlagung verändert sich diese Koi Art immer weiter und trägt darüber hinaus metallisch glänzende Schuppen am gesamten Körper
  • Chagoi: Eine sehr handzahme Koi Sorte, die zwar unscheinbare Farben von Ocker bis Hellbraun trägt, aber als freundlicher Untermieter in Ihrem Teich unbezahlbar positive Auswirkungen auf den Schwarm hat. Unterarten sind Soragoi und Ochiba Formen, deren Farbe von Grau bis ins Braun reicht.
  • Hikarimoyomono Koi: Sein Name bedeutet „glänzend gemusterte Sorte“ und sein Aussehen zeichnet sich durch variable und vielfältige Farben aus. Eine Grundfarbe glänzt allerdings immer in einem metallischen Ton. Hierbei werden zwei Typen unterschieden: Moyo ist farbig und glänzend, egal in welchem Metallton. Beim Hariwake – Typ sollte einer der drei edelmetallischen Farbtöne Gold, Silber oder Platin deutlich hervortreten.
  • Kawarimono Koi: Diese Koi Art kommt ohne besondere Bezeichnung der Farbe oder Muster aus. Kawarimono ist vielmehr eine Sammelbezeichnung für Koi Arten ohne Metallfarbe.
  • Ogon Koi: Diese wunderschöne Art ist einfarbig Gold und immer metallisch glänzend, auch die Brustflossen haben diese Farbe und sind nicht durchsichtig. Weitere Variationen sind Yamabuki, Orenji, Platinum, Nezu, Hi und Shiro.
  • Koromo Koi: Bunte, schwarz schattierte Flecken auf einer meist weißen Grundfarbe. Ai Koroma: rote Flecken mit schwarzer Schattierung, Budo Koromo: gelbe Flecken mit bräunlicher Umrandung.
  • Showa Koi: Diese Koi Art trägt die Grundfarbe Schwarz mit weißen und roten Akzenten. Brustflossen und am Kopf muss die Farbe Schwarz, je nach Art, scharf gezeichnet oder weich fließend zu sehen sein. Der Körper ist rot und weiß gefleckt.
  • Taisho-Sanke Koi: Dieser Koi vereint die Farben Weiß, Rot und Schwarz in Flecken am ganzen Körper.
  • Utsurimono Koi: Gilt als Harmonie-Koi mit schwarzer Grundfarbe und roten, gelben oder weißen Flecken. Unterschiedliche Variationen bringen folgende Arten hervor: Shiro Utsuri setzt auf eine schwarze Grundfarbe und weiße Zeichnung. Hi Utsuri oder Scharlach besitzt eine rote Zeichnung, dagegen wählt Ki Utsuri die gelbe Zeichnung.
 
 

Welche Bedeutung haben Koi Fische?

Der Koi Fisch steht für Werte, die in der asiatischen Kultur tief verwurzelt sind. Stärke, Fortschritt, Ausdauer und Strebsamkeit gelten als feste Ziele. Reichtum, Glück und Erfolg demonstrieren ebenfalls die Wünsche und Begehrlichkeiten und lassen sich dadurch gut miteinander verknüpfen. An vielen Stellen in der asiatischen Kunst finden wir die Abbildungen von Koi Karpfen. Bilder, Wandbehänge, Kleidung, Tattoos, Dekorationselemente, Geschirr, Skulpturen und Natursteinelemente – das Glückssymbol hinterlässt überall seine Spuren.
 
 
An welche Händler kann ich mich vertrauensvoll wenden und auf was muss ich achten?
Am besten ist es natürlich, wenn Sie Meinungen aus Ihrem Umfeld oder Referenzen über einen Koi Händler haben. Fahren Sie persönlich beim Fachhändler vorbei und schauen Sie sich um. Wie ist die Wasserqualität in den Becken? Was sagt mir der Geruch des Wassers? 
 
Der Kauf eines Koi Fisches ist Vertrauenssache. Jeder Fachhändler weiß daher nicht nur das Herkunftsland des Fisches sondern auch den Namen des Züchters. Er wird Ihnen anbieten, auch nach dem Kauf des Kois mit Rat und Tat an Ihrer Seite stehen zu dürfen. Als seriöser Fachhändler sollte er Sie darauf hinweisen, das selbst scheinbar gesunde Tiere für einige Wochen unter Quarantäne gestellt werden sollten. Vielleicht weist er auch daraufhin, dass sich einige seiner Koi Fische aktuell noch in Quarantäne befinden und sich ein Kauf aus diesem Grund nach hinten verschiebt.
 
Nun zu den Koi Fischen. Wie wirken die Koi Fische auf Sie? Reagieren Sie auf Futter? Fallen sichtbare Verletzungen auf? Glänzen die Schuppen der Koi Fische oder sind diese mit einem Schleier überzogen? Lassen Sie sich auch die Bauchseite zeigen und achten Sie darauf, dass die Tiere bereits mindestens 15cm lang sind.
 
Ein seriöser Händler wird niemals viele Koi Fische auf engem Raum halten, da dies bei den Tieren Stress auslöst. Stress führt zu einer Schwächung des Immunsystems und ist durch einen oftmals rosafarbenen Schimmer auf weiß gefärbten Körperpartien erkennbar. 
 

Wann ist die beste Zeit einen Koi Fisch zu kaufen?

Von Oktober bis November werden die Koi Fische aus den Aufzuchtteichen abgefischt und in spezielle Ausstellungsbecken umgesiedelt. Der eigentliche Handel beginnt dann ab Januar. Da die Fische allerdings einige Quarantäneaufenthalte absolvieren, bevor sie bei Ihrem Fachhändler ankommen, ist der ideale Zeitpunkt zum Kauf eines Kois zwischen Anfang März bis Ende April. Fische, die im Spätsommer gekauft werden, haben weniger Angewöhnungszeit im Außenbecken und nicht ausreichend Zeit sich ein Polster für den bevorstehenden Winter anzufressen.
 
 

Wie integriere ich Natursteinabbildungen von Koi Fischen in meinem Garten?

Naturstein Exponate können grundsätzlich in jedem Garten oder auf jeder Terrasse aufgestellt werden. Die Qualität ist der ausschlaggebende Punkt. Möchten Sie möglichst lange etwas von diesem Blickfang haben, entscheiden Sie sich für qualitativ hochwertige Naturstein Exponate. Diese haben den Vorteil, witterungsbeständig und frostsicher zu sein.
 
Natürlich eignen sich die geschichtsträchtigen Exponate eines Koi Fisches inmitten einer Asien Ecke, neben Bambus oder fernöstlichen Straucharten, an Gartenteichen oder im angelegten Steingarten. Sie tragen den Ursprung der asiatischen Symbolik mit sich und verhelfen dem ausgewählten Ort zu einer Besonderheit zu werden. Filigrane Naturstein Exponate ziehen die Blicke auf sich und versprühen ihre ganze Lebendigkeit in der Umgebung.
 
 

Fazit:

Eine perfekte Asienecke besitzt immer, aus Respekt für diese Kultur und für das Verständnis des Glückssymbols, eine Naturstein Abbildung des Koi Fisches. Sollten Sie einen Gartenteich anlegen, ist die Überlegung der Bewohner natürlich ebenfalls elementar. Warum entscheiden Sie sich nicht für diese beeindruckende Fischart mit ihren zahlreichen Variationen und erschaffen eine Unterwasser Welt, die an Artenvielfalt kaum zu überbieten ist. Jeder dieser Koi Fische bringt seine eigene Individualität mit und vereint sich im Schwarm zu einer wunderschönen Symbiose. 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.